• deutsch
  • englisch
moderne orientteppiche
  zurück zur Übersicht  

Berberteppich

Herkunft: Atlas und Riffgebirge (Nordafrika)
Hauptländer: Tunis, Algerien und Marokko
Charakter: Meist naturfarbener, grober Wollteppich mit geringer Knotenzahl
Bemerkung: Berber Teppiche sind mit klassischen Orientteppichen (bsp.-weise Herkunft Iran / Persien) nicht vergleichbar. Die Wollfäden sind sehr dick und lassen nur eine äuflerst grobe, aber schwere Knüpfung zu. Meist wird der türkische Knoten verwendet. Diese Teppiche sind seit einigen Jahren wieder sehr beliebt und modern.mehr...

Gabbeh

Herkunft: Iran / Persien
Ursprung: persischer Nomadenstamm, der unter seiner ursprünglichen Tradition lebt und Teppiche mit eigenen Mustern und Motiven knüpft. Die Teppiche sind meistens unifarben gehalten und haben nur wenig Muster. Dafür aber schönen und zum Teil kräftige Grundfarben Bemerkung: modern, erfreuen sich hoher Beliebtheit.mehr...

Kelim

Herkunft: Iran/ Persien und weitere orinetalische Länder.
Ursprung: Kelims sind Webteppiche und im Gegensatz zu anderen klassischen Orientteppichen nicht geknüpft.
Bemerkung: zumeist werden Kelims auch heute noch in orientalischen Ländern sowohl als Decken als auch als Bodenbelag verwendet.Sie sind leichter als geknüpfte Teppiche. Die Muster rangieren von geometrisch bis hin zu floral. mehr...

Nepal

Herkunft: Nepal / Tibet
Ursprung: Teppiche aus dem Himalaya - Gebirge an der Grenze zu Indien und China. Bemerkung: Sehr widerstandsfähige Hochgebirgswolle. Meist unifarben gehalten (beige) mit einer dezenten, geometrischen oder floralen Bordüre. Seit einigen Jahren Produktion von modernen Teppichen nach der Vorgabe westlicher Designer.mehr...